Männerfeuer mit einer „Solozeit“ im Stadtkloster Karlsruhe (17.7.20)

Manfred Uhl und Markus Schütz bieten an:

Männerfeuer mit einer „Solozeit“ im Stadtkloster Karlsruhe-
„Draußen in der Nacht“ Freitag, 17.07.2020 von 18.00 – ca. 23 Uhr (open end)

Zeit mit Männern – Zeit in der Natur – Zeit mit mir – Männerfeuer. Männer treffen, reden und schweigen. Dem eigenen Mannsein – mir selbst begegnen. Sinnfragen nachgehen. Teilen. In der Gemeinschaft der Männer feiern wir ein stärkendes Feuerritual.

Treffpunkt: St. Franziskus/Dammerstock (Rechts der Alb 28) im Klosterhof
Ablauf: Nach einer inhaltlichen Einführung, wirst Du zu einer Solozeit in der Natur (an der Alb) ausgesendet. Daran schließt sich ein Austausch und ein Ritual am Männerfeuer an. Ausklang am Feuer.
Teilnehmer: maximal 16 Männer
Gepäck: Wanderrucksack mit Proviant und wetterfester Kleidung für die Solozeit

Teilnehmerbeitrag (inkl. eines einfachen Abendessens am Feuer): 15 Euro
Anmeldung erforderlich unter: anmeldung@stadtkloster-karlsruhe.de oder: manfred-uhl@gmx.net, Markus.Schuetz@kath-pforzheim.de

Bundesweites Männertreffen 2021 (12.-16.5.21)

Das O-Team des Bundesweiten Männertreffens 2021 informiert:

Lieber Mann,
wie geht es Dir in dieser Zeit der Veränderung?

Das diesjährige bundesweite Männertreffen wurde abgesagt und da wir
das O-Team und das Männertreffen 2021 nicht präsentieren konnten,
erhältst Du auf diesem Wege Post von uns.

Wir laden Dich ganz herzlich zum 39. Bundesweite Männertreffen vom
12.–16. Mai 2021 im Kiez Arendsee
(zwischen Berlin und Hamburg) ein.
Hier erwartet Dich ein wunderbares Gelände, der Arendsee in
unmittelbarer Nähe, wie immer viel nährende Männer-Begegnung und
Austausch, ein motiviertes O-Team und vieles mehr.

Wie ist es bei Dir? Sehnst Du Dich auch wieder nach Kontakt und
Männerfreundschaft? Bist Du vielleicht schon entschieden, ob Du 2021
dabei sein willst?

Wenn ja, kannst Du uns einen großen Gefallen tun und uns in unserer
Vorbereitung zusätzlich Sicherheit geben.
Dieses Jahr musste das O-Team aufgrund der zum damaligen Zeitpunkt
unklaren Lage und der unsicheren Teilnehmerzahlen absagen. Es folgte
dann eine Schadensersatzforderungen des Gästehauses.

Wenn sich dieses Jahr genügend Männer frühzeitig und verbindlich
anmelden, liese sich eine solche Situation verhindern.

An dieser Stelle ein dickes fettes Dankeschön an alle Männer, die
mit ihrer Geldspende dazu beigetragen haben, dass diese Forderung
vollständig beglichen werden konnte! Ein wunderbarer Beweis für
unsere fantastische Männergemeinschaft.

Wir sind fest entschlossen, das Männertreffen im kommenden Jahr
stattfinden zu lassen. Sollte es wider Erwarten von behördlicher
Seite abgesagt werden, würden dann dadurch keine
Schadensersatzforderung von Seiten des Gästehauses uns gegenüber
entstehen.

Deswegen unsere Bitte: Melde Dich möglichst bis zum 31.12.2020 auf
unserer Homepage unter https://maennertreffen.info an. Im Falle einer
Absage erhältst Du die Teilnahmegebühr vollständig zurück.

Unseren 2021er-Flyer findest Du im Anhang.
Falls Du selbst Flyer auslegen kannst, sag uns bitte, wie viele Du
haben magst und teile uns Deine Adresse mit. Wir schicken sie dann
kostenfrei an Dich (einfach E-Mail an orgateam@maennertreffen.info).

Wir suchen außerdem noch jemanden, der die Kinderbetreuung mit
übernehmen mag (gegen Aufwandsentschädigung). Melde Dich bei uns,
wenn das ein Job für Dich ist.

Wir empfangen Dich am 12. Mai 2021 ab 15 Uhr bei Kaffee & Kuchen im
Kiez Arendsee.

Bis dahin viele Grüße und auf ein herzliches Wiedersehen.

Dein O-Team 2021

Mann, was geht?! – Neues Onlineangebot für und mit Männern

Martin Schumacher und Lennart Semmler von der Landesvereinigung für Gesundheit und Akademie für Sozialmedizin Niedersachsen e. V. teilen mit:

Guten Tag,

klassische Angebote der Gesundheitsförderung werden von Männern häufig als nicht adressatengerecht erlebt. Die digitale Lebenswelt eröffnet einen ersten alltagsnahen und anonymen Zugang zu Gesundheitsthemen. Onlineangebote zur Sensibilisierung für die (psychische) Gesundheit sind im deutschsprachigen Raum allerdings noch selten.

Dem will die Website www.mann-was-geht.de Abhilfe schaffen. Sie ist ein Ergebnis des gleichnamigen Kooperationsprojekts „Mann, was geht?“ der LVG & AFS, der Techniker Krankenkasse und der Universität Bielefeld.

Mann, was geht?! hält Tools für einen gesunden Lebensstil bereit, regt zur gesundheitsbezogenen Selbstreflexion an und möchte Geschlechterstereotype abbauen. Über interaktive Kanäle soll zudem der Austausch mit der Dialoggruppe und Expert*innen gefördert werden. Die Website richtet sich an Männer in unterschiedlichen Lebensphasen, die für sich selbst nach Informationen rund um Wohlbefinden, Gesundheit und Work-Life-Balance suchen; aber auch Gesundheitsprofis sind willkommen.

Wir freuen uns darüber, wenn Sie die Website über Ihre Verteiler, Netzwerke, Websites und Social Media-Plattformen streuen könnten und sind darüber hinaus auch für Feedback dankbar.

Veranstaltungshinweise: Machen Sie interessierte Männer gerne auch auf unsere kostenfreien Online-Formate aufmerksam oder nehmen Sie gerne selbst teil. Sie finden die Online-Formate unter www.mann-was-geht.de/mwg-interaktiv.

Fortbildungsabend zu Online-Männergruppen (27.5.2020)

Seit einigen Wochen finden aufgrund der aktuellen Corona-Situation „Online-Männergruppen“ statt. Insbesondere Gerd Humbert, Männerreferent der evang. Kirche in der Pfalz, sammelt damit gute Erfahrungen.

Am 27.5.2020 bietet Gerd Humbert einen Fortbildungsabend zu Online-Männergruppen auf Zoom an. Wer daran Interesse hat und teilnehmen möchte, meldet sich bitte per Mail an unter: gerd.humbert@evkirchepfalz.de

Weitere Details siehe PDF Flyer.